ModularLine Temperiertechnik vorkonfiguriert …

aus: K-Zeitung im Mai 2017

Mit der vorkonfigurierten Produktlinie Modular Line bietet Single nun Temperiersysteme in wählbaren Ausstattungsvarianten mit kurzen Lieferzeiten und Preisvorteil gegenüber individuellen Konfigurationen.

Fachbericht lesen bei k-zeitung.de

Motor und Pumpe bestimmen die Effizienz

aus: K-Zeitung im März 2017

Energieeffizientes Temperieren beginnt mit der richtigen Auswahl von Motor und Pumpe, wie man bei Single Temperiertechnik weiß. Konsequent hat man hier den Energiebedarf in der Gerätetechnik optimiert.

Untersuchungen zeigen, dass geregelte Zylinder- beziehungsweise Werkzeugtemperierung in der Extrusion bis zu 5 % der Gesamtenergie einsparen. Beim Spritzgießen sind es bis zu 10 %. Der Temperiertechnik kommt dabei eine spürbare Rolle zu.

Fachbericht lesen bei k-zeitung.de

Überraschende Effekte bei der variothermen Temperierung

aus: K-Profi 6/2014

Neue Ansätze und Lösungen für das Elastomerspritzgießen

Neben einer breiten Vielfalt an Verarbeitungs- und Peripherietechnik sind auf Hausmessen von Maschinenbauern immer wieder interessante Ideen und pfiffige Lösungen unterschiedlichster Probleme zu entdecken. Auch unter den Exponaten auf den Maplan-Technologietagen Anfang Juni in Ternitz, Österreich, waren solche zu finden.

Fachbericht lesen

Wechseltemperierung beim Spritzgießen - Heiß und kalt für Qualität und Zykluszeit

aus: Plastverarbeiter März 2013

Um die Abformung von Oberflächen, Kanten und Konturen einer Streulinse aus PMMA zu verbessern, suchte ein Hersteller von Lichttechnik eine neue Möglichkeit der Werkzeugtemperierung. Ein Wechsel-Temperiersystem ermöglicht nun eine dynamische Temperierung über den langen Zyklus hinweg und bietet so zusätzliche Freiheitsgrade in der Prozessgestaltung. Auch eröffnet man sich damit eine weitere Möglichkeit, die Oberflächenabformung und das Erstarrungsverhalten
des Kunststoffs zu beeinflussen. Das Wechsel-Temperiersystem verfügt über zwei Temperierkreise mit unterschiedlichen Niveaus und kann im Wechsel aktiv heizen und kühlen und so eine Temperaturänderung von 70°C in den Werkzeugeinsätzen
darstellen.

Fachbericht lesen

Mehr Produktionseffizienz mit mehr Energieeffizienz

aus: SwissPlastics 8-2012

Die Energieeffizienz ist einer der Schlüssel zur Produktionseffizienz eines Fertigungssystems. Ideen, welche die Zykluszeiten verkürzen, ohne zusätzliche Energie aufzunehmen, sind besonders willkommen. So erfordert die variotherme Temperierung eines Spritzgiesswerkzeuges nicht immer die aktive Beheizung und aktive Kühlung mittels eines Wechseltemperiersystems.

Fachbericht weiterlesen

 

Mehrkreisige Temperier- und Kühlsysteme für Extrusions- und Blasformanlagen

aus: Blasformen & Extrusionswerkzeuge 5/2011

Extrusions- und Blasformanlagen zur Herstellung anspruchsvoller Kunststoffprodukte erfordern meist eine kundenspezifische, Platz und Energie sparende Auslegung. Gemeinsam mit dem Anlagenbetreiber und dem Anlagenhersteller konzipiert die SINGLE Temperiertechnik GmbH, Hochdorf, mehrkreisige Temperier- und Kühlsysteme für Compoundierung, Folien-, Platten-, Rohr- und Profilextrusion sowie Extrusions- und Streckblasformen.

Fachbericht lesen

 

Abschlussbericht des Instituts für Kunststoffbearbeitung, Aachen - 12.08.2010

Analyse des Wärmehaushaltes eines Versuchswerkzeuges bei Einsatz des SINGLE EcoTemp Systems

- Versuchsprotokoll
- Systematische Gegenüberstellung der Prozessgrößen

  • notwendige Zykluszeit zum Erreichen einer maximalen Enformungstemperatur
  • Thermographieaufnahmen der Bauteile nach Entformung
  • Druck- und Temperaturverlauf in der Kavität
  • Temperaturverlauf im Werkzeug (Temperaturfühler)

- Betrachtung der erreichten Bauteilqualität

Bericht lesen

 

Wasser statt Öl bringt viele Vorteile

Aus: CAV 9-2011

Effizientere Temperierung von Anlagenkomponenten bis 225°C

Temperiersysteme für die Prozess- und Lebensmitteltechnik werden zunehmend mit Wasser als Umlaufmedium betrieben. Hauptvorteil von Wasser sind seine im Vergleich zu Wärmeträgeröl wesentlich besseren physikalischen Eigenschaften. Obwohl Wassertemperiersysteme für Temperaturen jenseits 100°C unter Überdruck arbeiten müssen, bieten sie eine Reihe technischer und wirtschaftlicher Vorteile.

Fachbericht lesen

 

Modulares Ventilkonzept - Makellos, spannungsfrei und formgenau

Aus: Kunststoffberater 01-02 2011

Eine wesentliche Komponente zur zuverlässigen Umsetzung der variothermen Temperierung ist die Ventilstation zwischen Temperiergeräten und Spritzgießwerkzeug. Speziell für die variotherme Temperaturführung entwicklete Bürkert Fluid Control Systems, Ingelfingen, ein neues Ventil-Baukastensystem, das aufgrund seiner Modularität flexibel an die spezifischen Systemanforderungen angepasst werden kann.

Fachbericht lesen

 

Prozessstabilität, Zykluszeit und Produktqualität stark verbessert

Aus: TRS Interessant Nr. 28, Dezember 2010

In Kooperation mit Philips Consumer Lifestyle in Drachten

Philips Consumer Lifestyle produziert in Drachten unter Einsatz von ca. 80 Spritzgussmaschinen rund um die Uhr und an fünf Tagen in der Woche die bekannten Philips Shaver-Rasierapparate. Jährlich werden Millionen Rasierapparate unter strengen Produktionsbedingungen hergestellt.

Ende letzten Jahres erhielt TRS die Anfrage, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen, um eine bessere Prozesskontrolle und einen geringeren Temperaturunterschied zwischen Kühlwasserein- und Kühlwasserausgängen bei der Matrize zu realisieren......

Fachbericht weiterlesen

 

Spritzgießen von Zahnrädern mit hochdynamischer Werkzeugtemperierung

November 2010: LKT Lehrstuhl für Kunststofftechnik

Motivation
Die Prozessführung beim Spritzgießen beeinflusst die inneren Eigenschaften eines Kunststoffbauteils und wirkt sich dadurch auch auf dessen mechanische Kennwerte aus. So führt eine Erhöhung der Werkzeugtemperatur bei teilkristallinen Kunststoffen insbesondere durch Verbesserung der Kristallisation zu einer höheren Steifigkeit und Festigkeit bei gleichzeitig geringerer Bruchdehnung. Auch auf die tribologischen Eigenschaften kann dadurch gezielt Einfluss genommen werden. Durch Erhöhung der Werkzeugtemperatur wird der Verschleißkoeffizient vermindert und die zulässige Lastspielzeit bei Zahnrädern erhöht, gleichzeitig bleibt das Reibungsverhalten unverändert.

Fachbericht weiterlesen

 

Kontrolle über jeden Kreis

aus: Medplast, Ausgabe Mai 2010

Durchflussmessung beim Spritzgießen
„Qualität steht an erster Stelle“, sagt Roman Krahl, Group Manager Immuno bei Greiner Bio-One. Beim Spritzgießen eines Blutanalyseprodukts hat er werkzeugnah wartungsarme Wasserverteiler mit integrierter Durchfluss- und Temperaturmessung installiert. Dieses Konzept bringt ihm mehr Transparenz in die Sauberraum-Produktion sicherheitsrelevanter Medizinprodukte und dient zugleich der Langzeit-Prozessüberwachung.

Fachbericht weiterlesen

 

 

Heiß macht schön - Hochwertige Oberflächen durch variotherme Werkzeugtemperierung

Juli 2008

Beim Spritzgießen kann die Werkzeugtemperatur entscheidend sein für die Bauteilqualität. Denn je höher die Wandtemperatur beim Einspritzen, desto besser das Füllverhalten. Den Wechsel von Heizen und Kühlen realisiert die variotherme Flüssigkeitstemperierung. Gegenüber der konventionellen Temperierung verbessert sie die Oberflächenabformung und steigert Maßhaltigkeit und Konstanz. Anwendungstechniker von Sabic Innovative Plastics haben mit einem System der SINGLE Temperiertechnik, Hochdorf, positive Erfahrungen gesammelt.

Fachbericht weiterlesen